Forelle vom Blech mit gefüllten Mini-Paprika mit MANAKI

Zubereitungszeit: 20 Minuten, plus 30 Minuten im Ofen 

Ergibt: 2 Portionen

Zutaten: 

1 Bund Estragon

4 EL trockener Weißwein 

4 EL Ouzo 

4 EL Olivenöl (Wir empfehlen unser mildes Manaki)

Meersalz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 

1 Baguette vom Bäcker 

2 Forellen (küchenfertig vorbereitet) 

je 5 Mini-Paprikaschoten in rot, gelb und orange 

1 kleine Knolle Fenchel

100 g mittelalter Gouda 

4 EL Mandelsplitter

 

Zubereitung: 

Den Estragon abspülen, trocken schütteln und hacken. Weißwein, Ouzo und 2 EL Olivenöl in einem tiefen Teller mit Salz, Pfeffer und Estragon mischen. Ein Viertel des Baguettes in kleine Würfel schneiden, dazugeben und den Sud aufsaugen lassen. Die Forellen innen und außen kalt abspülen, mit Küchen papier abtrocknen. Die Fische mit den getränkten Brotwürfeln füllen, auf ein Backblech legen und mit dem restlichen Olivenöl bepinseln.

Die Paprikaschoten waschen, abtrocknen und der Länge nach halbieren. Die Kerne vorsichtig mit einem Löffel herausschaben. Die grünen Stielansätze dran lassen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Fenchel putzen, waschen und abtrocknen. 

Die Knolle halbieren, vom Strunk befreien und erst in Streifen, dann in feine Würfel schneiden. Den Gouda fein reiben. Die Fenchelwürfel mit den Mandelsplittern und dem Gouda in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen. Die Paprikahälften mit der Mischung füllen und um die Forellen herum auf das Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten garen. Die Forellen mit den gefüllten Mini-Paprika auf zwei vorgewärmten Tellern anrichten. Das restliche Baguette in Scheiben schneiden und dazureichen. 

Wohlfühl-Bonus: Forellen sind fettarm und eiweißreich und schmecken superzart und saftig, wenn man sie wie hier zubereitet.

2 EL Olivenöl in einem tiefen Teller mit Salz, Pfef
fer und Estragon mischen.
Ein Viertel des Baguettes in kleine Würfel schneide
n, dazugeben und den Sud
aufsaugen lassen. Die Forellen innen und außen kalt
abspülen, mit Küchen papier
abtrocknen. Die Fische mit den getränkten Brotwürfe
ln füllen, auf ein Backblech
legen und mit dem restlichen Olivenöl bepinseln.
Die Paprikaschoten waschen, abtrocknen und der Läng
e nach halbieren.
Die Kerne vorsichtig mit einem Löffel herausschaben
. Die grünen Stielansätze
dran lassen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Fenchel putz
en, waschen und abtrocknen.
Die Knolle halbieren, vom Strunk befreien und erst
in Streifen, dann in feine
Würfel schneiden. Den Gouda fein reiben. Die Fenche
lwürfel mit den Mandelsplittern
und dem Gouda in eine Schüssel geben. Mit Salz und
Pfeffer würzen und
gut vermischen. Die Paprikahälften mit der Mischung
füllen und um die Forellen
herum auf das Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofe
n etwa 30 Minuten garen.
Die Forellen mit den gefüllten Mini-Paprika auf zwe
i vorgewärmten Tellern
anrichten. Das restliche Baguette in Scheiben schne
iden und dazureichen.
Wohlfühl-Bonus:
Forellen sind fettarm und eiweißreich und schmecken
superzart und saftig,
wenn man sie wie hier zubereitet.
Tags: fisch, manaki